Wie es heute Morgen in einer Pressemitteilung der luxemburgischen Polizei heißt, gab es in den letzten Stunden wieder vermehrt Einbrüche. Bei einem Einbruch in Diekirch soll ein Täter sogar bei der Flucht gestürzt sein.

    Hier der Polizeibericht von der Police Grand-Ducale:

    Am frühen Nachmittag des 13.02.2024 wurde der Polizei an der Promenade de la Sûre in Diekirch ein Täter gemeldet, der gerade in ein Haus einbrechen würde. Als dieser die Anwesenheit zweier Nachbarn bemerkte, versuchte er zu flüchten, wobei er jedoch stürzte. Als die Beamten an Ort und Stelle eintrafen, war der mutmaßliche Einbrecher bereits von den Nachbarn immobilisiert worden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Verdächtige festgenommen und am folgenden Morgen einem Untersuchungsrichter vorgeführt.

    Weitere Einbrüche gemeldet

    In der Arelerstrooss in Oberpallen wurde in der Nacht des 14.02.2024 ein Einbruch in die Räumlichkeiten einer Tankstelle und eines Einkaufszentrums gemeldet. Dabei hatten die Täter die Vordertür der Tankstelle ersten Informationen nach aufgebrochen um sich somit Zugang zum Tankstellengebäude sowie zum angrenzenden Einkaufszentrum zu verschaffen. Anschließend entwendeten sie diverse Tabakprodukte und Schmuck, bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten. Die Spurensicherung der Polizei war vor Ort und Ermittlungen wurden eingeleitet.

    In der gleichen Nacht wurde ein Einbruch in ein Lokal in der rue de la Gare in Lintgen gemeldet. Dabei hatten die Täter ein Fenster aufgebrochen, um ins Innere zu gelangen. Anschließend brachen sie einen Spieleautomaten auf und flüchteten mit dem sich darin befindlichen Geld. Diesbezügliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

    Share.

    Entdecke mehr von MF News

    Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

    Weiterlesen