Bild Quelle: Opposition 24 bei Flickr

    Der Deutsche Geheimdienst soll Hans-Georg Maaßen in seinem eigenem internen Informationssystem im Bereich Rechtsextremismus abgespeichert haben , dies melden Deutsche Medien.

    Laut einer Recherche von “ Kontraste“ und von “ t-online“ soll der Verfassungsschutz eine große Anzahl an Informationen über Maaßen zusammengetragen und ausgewertet haben. Diese Analyse soll dazu geführt haben dass Maaßen in den Bereich Rechtsextremismus eingespeichert wurde.

    Maaßen selbst soll seit ein paar Tagen von den Ermittlungen des Geheimdienstes gegen ihn wissen. Er hat der deutschen Innenministerin Nancy Faeser auf X vorgeworfen, den deutschen Geheimdienst als Bekämpfung von ihren politischen Gegner zu missbrauchen.

    Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
    Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

    Maaßen war von 2012 bis 2018 selbst Präsident vom deutschen Verfassungsschutz, bevor er durch die Entscheidung der deutschen Regierung in Rente geschickt wurde.

    Trennung von der CDU :

    Wegen Maaßens anhaltender Grenzüberschreitungen hatte die CDU Spitze vor einem knappen Jahr ein Parteiausschluss verfahren eingeleitet. Zur Begründung hieß es dass er immer wieder „Sprache aus dem Milieu der Antisemiten und Verschwörungsideologen bis hin zu völkischen Ausdrucksweisen“ gebrauche. Im Januar trat er wiederum selbst aus der CDU aus. Die von ihm geführte „Werteunion“ formiert sich derzeit als eigenständige Partei.

    Share.